Im letzten Romantagebuch habe ich von fünf Entscheidungen erzählt. Seitdem hat sich einiges getan. Dazu später mehr.


Testleser-Reaktionen und Probelektorat

Ich habe erste Rückmeldungen der Testleser erhalten, die zum Teil sehr unterschiedlich ausgefallen sind. Von begeistert bis mittelmäßig. Es gibt auf jeden Fall noch einiges zu verbessern. Vor allem zu Beginn des Romans. Außerdem habe ich ein Probelektorat eingereicht und eine Antwort erhalten. Auch diese teils gemischt, wenn auch der Grundtenor durchaus positiv ist. Immerhin habe ich zurück gemeldet gekriegt, dass der Text schon recht sauber sei. Und der Lektor wollte eigentlich nur kurz reinspickeln in den Text, ist dann aber gleich so hängen geblieben, dass er das Lektorat direkt angefertigt hat. Auch das ein echtes Lob, wie ich finde. Falls ich mein Buch bei diesem Lektor einreiche, hat er mir zugesichert, dass ich, nur einen mittleren Betrag zahlen muss. (Er hat eine Staffelung der Preise je nach Aufwand.) Auch das ein Zeichen, dass mein Text nicht mehr soviel Korrektur bedarf.

Das Buchcover und die Landkarte

Das Buchcover ist tatsächlich fertig! Jubel! Und es gefällt mir super gut. Natürlich werde ich es hier in den nächsten Tagen präsentieren. Nach einigem Hin und Her und Überlegen mit Familie, Freunden und Schreiberkollegen habe ich mich festgelegt und bin immer noch sehr zufrieden. Ich bin dann auf eure Reaktionen gespannt.

Auch die Landkarte ist inzwischen fertig und wird sich gut ins Buch einfügen. Nach einer kleinen Korrektur zweier Schreibfehler liegt mir die endgültige Version vor und ich finde sie sehr gelungen.

Ich bin froh diese beiden Entscheidungen getroffen zu haben. Die Ergebnisse sprechen für sich.

Vorbereitung auf die Crowdfunding-Kampagne

Der September wird meine Vorbereitungszeit für die Crowdfunding-Kampagne sein. In den nächsten Tagen werde ich mit meinem Mann ein Video drehen und auf startnext hochladen. Außerdem habe ich schon professionelle Autorenfotos machen lassen und werde Ende September an einer Autoren-Lesung teilnehmen. Dazu kommen demnächst noch weitere Informationen. Außerdem werde ich mich bemühen, euch hier und auf instagram und facebook auf dem Laufenden zu halten. Wenn alles klappt wie geplant, sollte das Crowdfunding zum Oktober starten. Den Link und die Möglichkeit mich dort zu unterstützen, werde ich hier dann natürlich bekannt geben.

Und wie geht es weiter?

Neben den Vorbereitungen fürs Crowdfunding, regelmäßigen Posts in instagram und facebook und dem Werkeln an dieser Webseite (ich will noch einen Newsletter einrichten), arbeite ich tatsächlich schon am zweiten Band der Reihe. Erste Szenen stehen und ich habe sie auch schon anderen vorgestellt und mir deren Kritik eingeholt. Daran werde ich natürlich auch weiter arbeiten.

Außerdem muss und werde ich die Kritik der Testleser einarbeiten in mein 1. Manuskript und insgesamt noch kürzen und überarbeiten. Da ist noch einiges zu tun. Aber der Fokus liegt im September und Oktober auf dem Projekt Crowdfunding.

Und ich freue mich auf die Online-Lesung. Das wird ein wirklich spannendes Highlight. Und ich bin sehr neugierig, wie viele Leute kommen werden. Und ob ich das souverän und eloquent über die Bühne bringe. Ich hoffe vor allem, dass die Technik funktioniert und uns keinen Strich durch die Rechnung macht. Auch hier folgen die genauen Infos.

Und bis dahin freue ich mich über eure Kommentare. Vielleicht mögt ihr mir auch erzählen, was ihr von crowdfunding haltet und ob ihr gerne einen Newsletter von dieser Seite erhalten würdet.